Home KULTURWERK AACHEN

KULTURWERK AACHEN

Ela Schwartz

Im Fokus

Verlängert bis 19. April 2014

 

IM FOKUS,
heißt die Ausstellung von Ela Schwartz.
Sie zeigt Pastellzeichnungen und Acrylmalerei.

Die Werke der Künstlerin haben einen hohen wiedererkennungswert, sie spiegeln alltägliche menschliche Bewegungsabläufe wieder. Alltagssituationen werden  zu Momentaufnahmen. Sie hebt einzelne Situationen aus der Masse hervor. Dadurch entsteht oft ein völlig neuer Kontext. Die Arbeiten von Ela Schwartz haben einen fotorealistischen, expressiven Duktus wobei der Mensch immer im Fokus steht.

 

Weitere Infos. zu Ela Schwartz finden Sie unter: www.elaschwartz.de/

 


Ursula Spinner-Cerutti  * Christine Willms * Theo Ramrath

"ich und du - wir jetzt und hier"

 

11.01. bis 08.02. 2014

Finissage 8. Februar 2014 um 17h



 

Neue Arbeiten, die beinhalten und preisgeben, was uns bewegt, wie wir die Welt sehen, uns fühlen und darstellen.

Drei Künstler aus Aachen, alle langjährige BBK Aachen-Euregio Mitglieder, zeigen in der Galerie des Kulturwerk Aachen e.V. ihre Arbeiten. Sie kennen sich schon lange und schätzen gegenseitig ihre Kunst.

Ursula Spinner-Cerutti zeigt großformatige Malerei in Acryl, Christine Willms eine Installation aus weißübermaltem Haushaltsmüll ( Trash Art vom Feinsten) und Theo Ramrath Malerei und Objekte.

 

Blick in die Ausstellung

 






Fotos © Hardy Kleidt & Ch.Willms

 



Bernd Schartmann

Fruchtartig

 


Fotos von der Vernissage





Fotos © Hardy Kleidt

 

Riesengroße Himbeeren, Tomaten, Mandeln, Kakaofrüchte und vieles mehr als Zeichnung, Gemälde, Skulptur aus Holz und Stein sind in der Ausstellung des Kulturwerkes Aachen zu sehen.
Doch nicht nur die Dimension, sondern auch Perspektive und Raumbetonung der Werke von Bernd Schartmann zeigen seine besondere Sichtweise auf die pflanzliche Natur.
Die Vernissage ist am Samstag, 2. November um 18 Uhr in den Aachen Arkaden, 1. Etage, Trierer Str. 1.
Thomas Kempen führt in die Ausstellung „Fruchtartig“ ein.
Die Werke sind bis Sonntag, 8. Dezember, dienstags bis samstags von 13 bis 19 Uhr zu sehen.

Weitere Infos: www.berndschartmann.de

 


 

Verlängert bis 16. Oktober 2013

Finissage 16. 10. 2013 um 18.00 Uhr in der Galerie des Kulturwerk Aachen e.V., wozu wir alle Kunstfreunde herzlich einladen.


 

 


 

 

Die Ausstellung soll neben einem  Beitrag zum gerade beginnenden  „Wagner-Jahr“ auch Anlass sein, einmal aufzuzeigen, welchen Einfluss das Werk dieses großen Komponisten in der Vergangenheit  auf das Musik-, Kultur- und Theaterleben Aachens besaß.

Ein weiter Bogen spannt sich von der ersten Aufführung der Oper  „Tannhäuser“ im Jahr 1854, dem ersten „Ring“ mit hauseigenen Kräften im Jahr 1906, den mit einfachsten Mitteln gestalteten -nur konzertanten- Versuchen im Jahr 1946 mit dem „Fliegenden Holländer“ nach totaler Kriegszerstörung des Theaters,  bis hin zur letzten „Tristan und Isolde“ - Produktion des Aachener  Theaters im Jahr 2012. Dazwischen lagen zahllose Wagner-Opern-Aufführungen mit namhaften Sängern unter Karajan, Sawallisch und anderen Generalmusikdirektoren und Dirigenten, die  in  die lokale Theatergeschichte eingegangen sind.

Die Werke Richard Wagners gehören  nun schon  seit über 150 Jahren zum  festen Bestanteil der Aachener Bühne; wir sind überzeugt, dass sie uns auch in Zukunft erhalten bleiben.


 

 

"Spiegelverkehrt"

eine Ausstellung der Künstlergruppe "willsosein"

 

Kunst kennt keine Grenzen, und unterschiedliche Perspektiven eröffnen neue Wege. So individuell wie die Persönlichkeiten der Künstler der Künstlergruppe „willsosein“, so verschieden und überraschend sind auch ihre Ausdrucksformen.
11 Künstlerinnen und Künstler deren Arbeiten in völlig unterschiedlichen Techniken entstehen. Eines haben aber alle gemeinsam, alle Arbeiten beziehen sich in wesentlichen auf die Persönlichkeit und der inneren Stimme jeden einzelnen.

Die Künstlerwerkstatt „willsosein“ der Lebenshilfe Aachen –Werkstätten und Service GmbH, ist seit 2009 eine Ateliergemeinschaft, die 11 Menschen mit Behinderung im Alter von 19 bis 56 Jahren ein kreatives Arbeitsfeld bietet.

Die Ausstellung „Spiegelverkehrt“ ist ein Kooperationsprojekt des Kulturwerk Aachen e.V. und der Lebenshilfe Aachen Werkstätten und Service GmbH.

 

 

 


 

Hermann Josef Mispelbaum

„Grottesken"

Kann man aus Abfällen, aus Gegenständen, die ihren Sinn verloren haben, eine  sinnvolle, logische Konstruktion bauen? Mispelbaum zeigt 40 herausragende Beispiele aus häuslichem Müll (Löffeln, Vasen, Blumentopfständern, Teigrollen, Zollstöcken, Staubsaugerdüsen), Pappmaché und Gips.  Der feine, disziplinierte Zeichner „matscht“ seit 14 Jahren mit weichem Gips. Eine Fülle von Figurinen, Statuen und Thronen („Der Stuhl der Intoleranz“, „Der Diktator“, „Turm der Salome“) haben sein Atelier in eine Grotte verwandelt.

Die Ausstellung zeigt zum ersten Mal 40 dieser Skulpturen – und einige ausgewählte Bilder, die auf das umfangreiche Lebenswerk des Künstlers hinweisen, der sich im Umkreis von Joseph Beuys an der Düsseldorfer Akademie entwickelte und in seinen Geburtsort Übach-Palenberg zurückkehrte. Dort wurde er am 9. September mit dem Kunstpreis der Stadt geehrt.

Wolfgang Becker hat die Ausstellung kuratiert und den einführenden Text im Katalog zur Ausstellung geschrieben. Er wird zur Eröffnung am Samstag, dem 13. Oktober um 17 Uhr die Werke kommentieren.

Die Ausstellung ist von 13. Oktober bis zum 10. November im Kulturwerk Aachen, Triererstraße 1, 52078 Aachen zu sehen.

 

 


Kathrin Philipp setzt in ihrer Malerei alltägliche  Dinge die ihr im Alltag begegnen, künstlerisch um.

Besonders reizvoll ist für sie ein Haufen Bügelwäsche der dann zum Motiv in ihren großformatigen Arbeiten wird. Auf den Betrachter wirkt die Wäsche anmutend opulent. Das banale Motiv wird zum großformatigen Ölgemälde.

In der Ausstellung "Wäschestücke" zeigt Kathrin Philipp Arbeiten die von 2010 bis 2012 entstanden.

Die Ausstellung Kathrin Philipp „Wäschestücke“ ist von 7. September bis 5. Oktober 2012 in der Kulturwerk – Galerie, Triererstraße 1, 52078 Aachen zusehen.

Die Vernissage ist am 7. September 2012 um 18.30 h.

 

 


 

 

 

 

 

 


 

 



 

 

 

 


 

KULTURWERK AACHEN E.V.

Kulturwerk Aachen e.V.

" K U N S T   N A C H   1 9 4 5  
A A C H E N E R   K L A S S I K E R "
Dahmen - Götz - Kaufmann - Lacroix - Martin - Pastor - Schaffrath - Werden

 

Kulturwerk Aachen präsentiert: Aachener Klassiker - Kunst nach 1945

AACHENER KLASSIKER
Vernissage Sa. 18.6. um 18:30 Uhr
Ausstellungsdauer: 18.6.-17.07.2011

Ausstellungsort: Kulturwerk Aachen e.V., Ottostr. 80, 52070 Aachen

Begrüßung: Wolfgang Rombey
Dezernent für Bildung und Kultur, Schule, Jugend und Sport

zur Ausstellung: Prof. Dr. Wolfgang Becker

Öffnungszeiten:
Mi. 12:00-18:00 Uhr
Sa. 17:00-20:00 Uhr
So. 12:00-18:00 Uhr

ARTIKEL IN "AACHENER NACHRICHTEN" (22.6.2011)


Eine Stadt ist so attraktiv, wie die Kultur, die sie bietet. Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, sich für das zukünftige kulturelle Leben in Stadt und Region einzusetzen und ihre Meinungen und Ideen vorzutragen.

Im Sinne der Bürger und Besucher Aachens und der Euregio gilt es, die Attraktivität der Region zu bewahren und die Zukunft mit Kultur neu zu gestalten.

Uns geht es um richtungsweisende Konzepte, die der gegenwärtigen und
einer zukünftigen Lebenswirklichkeit gerecht werden.

Wir sind der Meinung, dass Bürgersinn und Eigeninitiative gefragt sind, wenn es darum geht, Bedürfnisse und Defizite sichtbar zu machen, die Lebensqualität der Stadt zu kultivieren und die städtische Politik zu unterstützen - für eine Zukunft mit Kultur.


Download Info-Broschüre
Download Beitrittserklärung
Download Einladungskarte

DAS KULTURWERK AACHEN E.V.

Das Kulturwerk Aachen e.V. ist ein neuer Kunstverein, der sich dem Abenteuer der zeitgenössischen Kunst widmet.

Die Gründungsversammlung fand Dezember 2010 statt, im Februar 2011 wurde das Kulturwerk Aachen e.V. in das Vereinsregister als 100%ig gemeinnützige Einrichtung eingetragen.

Neben der Realisierung von Gruppen- und Einzelausstellungen ist es dem Kulturwerk eine Herzensangelegenheit, das Ausgestellte auch zeitgemäß und an unterschiedliche Zielgruppen zu vermitteln: Es geht nicht nur darum, Hintergrundwissen über Kunst und Künstler zu vermitteln, sondern auch darum, das Denken über die Produktion zeitgenössischer Kunst im heutigen Alltag zu verankern.

Durch ausstellungsbegleitende Führungen, Künstlergespräche, Vorträge und Diskussionen leistet der Kunstverein einen wichtigen Beitrag zum Verstehen der aktuellen Kunst. An Stelle einer festen Begriffsbestimmung, geht es um
eine dialogische Annäherung an unterschiedliche und sich ständig ändernde Inhalte, Erscheinungsformen und Funktionen von Kunst heute.

 

ZIELE DES KULTURWERKS AACHEN

Das KULTURWERK informiert über das aktuelle Kunstgeschehen und möchte alle Interessierten dazu einladen, sich die zeitgenössische Kunst zu erschließen.

Darüber hinaus unterstützt der Verein die Aktivitäten des Bundesverbandes
Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK) Aachen/Euregio in ideeller und finanzieller Form.

Letztlich möchte das KULTURWERK allen an der zeitgenössischen Kunst Interessierten ein verlässlicher und aktiver Partner sein. Darüber hinaus stellt sich der Verein der Verpflichtung, Kunst, die im Aachener Raum entsteht, zu fördern, und den Künstlern die nötigen Voraussetzungen zu schaffen, um ihr Werk bekannt zu machen und sich selbst in unserer Gesellschaft die nötigen Existenzgrundlagen zu schaffen.

 

AUFGABEN DES KULTURWERKS

In Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Bildender Künstler Aachen/Euregio und lokalen Partnern - insbesondere mit den Kultureinrichtungen der Stadt - wird sich das KULTURWERK allen Sparten der Bildenden Kunst (Malerei, Skulptur, Grafik, Architektur, Fotografie, Medienkunst, Design) und vorrangig folgenden Aufgaben
widmen:

  • Verbreitung von aktuellen Informationen zur Kunstszene in der Region
  • Organisation und Durchführung von Gesprächsveranstaltungen mit Künstlerinnen und Künstlern der Region
  • Publikation von Ausstellungsberichten und Texten zu aktuellen Themen der bildenden Kunst
  • Förderung von Gruppen- und Einzelausstellungen
  • Förderung und Organisation von Workshops und Podiumsdiskussionen zu aktuellen Tendenzen in der zeitgenössischen Kunst
  • Organisation und Unterstützung von artist-in-residence-Programmen

Alle Aktivitäten des KULTURWERKS werden ausschließlich durch Mitgliedsbeiträge und Spenden finanziert. In einer Zeit, in der Ausstellungs- und Ankaufsetats der Stadt immer weiter gekürzt werden, ist die finanzielle Förderung des Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramms wichtiger denn je.

 

ÖFFENTLICHKEITSARBEIT

Ein besonderes Anliegen des KULTURWERKS ist das Bestreben, die in einzelnen künstlerischen Tätigkeitsfeldern erbrachten Leistungen und / oder Empfehlungen auch die dafür interessierten bzw. zuständigen Personen und Institutionen in Politik, Verwaltung und Wirtschaft mitzuteilen.

Diesem Zweck dienen die umfangreichen Publikationsaktivitäten des KULTURWERKS. Geplant bzw. in Vorbereitung sind folgende Publikationen:

  • eine Internetplattform mit integriertem Blog
  • ein jährlich erscheinendes Vereins-Journal
  • vereinsinterne Veröffentlichung von Arbeitspapieren
  • Wort und Bildbeiträge in den Print-, Funk-, und TV- Medien
  • regelmäßig aktualisierte Zusammenstellung von nationalen und internationalen Ausschreibungen für Bildende Künstlerinnen und Künstler

 

PROJEKTE

Um einen Beitrag zu leisten sowohl zur Verbesserung der Situation der Künstler als auch das öffentliche Verständnis für aktuelle Kunst zu fördern, setzt der Verein sich ein für folgende Projekte, die in Zusammenarbeit mit lokalen Kulturträgern und Sponsoren sowie im Dialog mit dem kommunalen Kulturinstitutionen der Stadt
möglichst bald realisiert werden sollten.

  • Kunstbeirat
  • Förderpreis für regionale Kunst
  • Ausstellungsraum
  • Bürgerdiskussion "Zukunft mit Kultur"
  • KunstStückchen

Detailliertere Informationen über diese Projekte entnehmen Sie bitte der Info-Broschüre.

 

MITGLIEDSCHAFT IM KULTURWERK AACHEN

Mitglieder-Service

Eine Mitgliedschaft im KULTURWERK AACHEN E.V. bietet folgende Vorteile:

  • Persönliche Einladung zu allen vom Kulturwerk organisierten Ausstellungen
  • Austausch mit anderen Kunstinteressierten
  • Teilnahme an Künstlergesprächen
  • Erwerb von Jahresgaben in Form von Editionen Aachener und regionaler Künstler in limitierter Auflage zu Vorzugspreisen


Mitglieder-Beitrag

Es kann unter folgenden Mitgliedschaften gewählt werden:

  • Einzelmitgliedschaft 50 € Jahresbeitrag
  • Einzelmitgliedschaft für BBK-Mitglieder 25 € Jahresbeitrag
  • Förder-/Firmenmitgliedschaft ab 150 € Jahresbeitrag


Das KULTURWERK AACHEN e.V. ist berechtigt, Spendenquittungen auszustellen.
Wenn Sie Mitglied werden möchten, schicken Sie uns bitte eine Beitrittserklärung oder senden Sie eine E-Mail an .


Annely Kall
Axel Müller

Vorsitzende Kulturwerk Aachen e.V.

Prof. Dr. Wolfgang Becker
Norbert Kanand
Dipl.-Ing. Thomas Kempen
Dipl.-Ing. Olaf Pudenz
Ulla Schmidt M.a.D.
Petra Schumann-Heyen

Beisitzer Kulturwerk Aachen e.V.

Dipl.-Ing. Dieter Berg
Schatzmeister Kulturwerk Aachen e.V.

 

KULTURWERK DES BBK AACHEN E.V.
ADALBERTSTEINWEG 123CD
52070 AACHEN

 

Ankündigung:

" K U N S T   N A C H   1 9 4 5   - A A C H E N E R   K L A S S I K E R "
Dahmen - Götz - Kaufmann - Lacroix - Martin - Pastor - Schaffrath - Werden

Vernissage Sa. 18.6. um 18:30 Uhr
Ausstellungsdauer: 18.6.-17.07.2011

Ausstellungsort: Kulturwerk Aachen e.V., Ottostr. 80, 52070 Aachen

Begrüßung: Wolfgang Rombey
Dezernent für Bildung und Kultur, Schule, Jugend und Sport

zur Ausstellung: Prof. Dr. Wolfgang Becker

Öffnungszeiten:
Mi. 12:00-18:00 Uhr
Sa. 17:00-20:00 Uhr
So. 12:00-18:00 Uhr

 

Kulturwerk Aachen e.V.