Fritz Rohde


Malerei, Skulptur
Atelier: Prof.Dr. F.G.Rohde, Preusweg 58, 52074 Aachen
Tel: 0241-78375
Email: fritz.rohde@gmx.de
Web: www.fritz-rohde.de

VITA

1935..... geboren in Frankfurt/M,
1955-58 Studium an der Werkkunstschule (heute HBK) Braunschweig.
..............Freie Malerei bei P. Voigt, Bildhauerklasse bei B. Kampmann
1957-63 Studium von Architektur + Bauingenieurwesen an der TU
..............Braunschweig
1959..... 1.Preis für Malerei + Skulptur, TU Braunschweig
1963-72 Tätigkeit vorwiegend in Asien, Mittel- und Südamerika, davon 2
...............Jahre UN-Experte in Afghanistan und 4 Jahre an der Techn.
...............Universität MADRAS (Chenai) ,Indien.
1973-01 Universitäts- Professor an der RWTH Aachen.
ab 2000 Studium der Philosophie , RWTH- Aachen
2003-10 1.Vorsitzender des Bundesverbands Bildender Künstler
...............Aachen - Euregio (BBK)
ab 2007 1.Vorsitzender des FORUMS FÜR KUNST UND KULTUR
..............HERZOGENRATH , Leiter des Ausstellungshauses EURODE-
..............BAHNHOF-HERZOGENRATH
2008-10 Gründung des Vereins AIAS (Aachener Institut für Afghanistan)
..............bis 2010 1.Vorsitzender
2011......Gründung des Vereins KULTURWERK AACHEN e.V.







ARBEITSSCHWERPUNKTE

Künstlerisches Anliegen ist die Suche nach bildhaften Mustern, die dem Betrachter gleichermaßen bekannt wie verschlossen und rätselhaft erscheinen. Angestrebt sind Arbeiten, die gerade noch so komplex und verrätselt sind, dass die Wahrnehmung des Betrachters darin übergeordnete Strukturen und Ordnungsideen zu erkennen vermeint.

EINZELAUSTELLUNGEN (Auswahl)

1997 Dresdener Bank Aachen
1999 Gut Melaten, Aachen
2001 Michaeliskirche, Heerlen
2002 Atelier Haus Aachen
2003 Kunstforum Übach- Palenberg
2004 Kunstverein Alsdorf
2004 Kirche St. Peter, Aachen
2005 Fa. T-Systems, Aachen
2012 Galerie 45, Aachen
2015 Kulturwerk Aachen, Arkaden, Aachen

GRUPPENAUSTELLUNGEN (Auswahl)

1959 Kunstpreis der Techn. Universität Braunschweig (juriert)
1999 Museum Zinkhütter Hof, Stolberg (juriert)
2000 Skulpturen im Murbachtal“,
2000 Open Air Event, Leichlingen
2000 "KUNSTTOUR 2000“, Aachen
2001 „PARASITEN 1“, Aachen
2002 „KUNST SCHAFFT KUNDSCHAFT“, Aachen
2002 „PARASITEN-02“, Aachen
2002 Museum LUDWIG FORUM, Aachen (juriert)
2003 „KISSEN-KUNST“, Aachen
2004 „KLEINE KUNST“, BBK-Galerie, Aachen (juriert)
2004 ALTANA GALERIE, Dresden (juriert, Katalog)
2005 Galerie HINZ&KUNST, Kornelimünster
2005 „IMPULSE“, Aachen
2005 „ATELIERS“ BBK-Galerie, Aachen
2005 „BBK im Ludwig Forum“, Ludwig Forum für internationale Kunst,
.........Aachen ( juriert, Katalog)
2006 „“TRI-ARTE“, Vaals, Niederlande
2006 „CARTE BLANCHE I“, Kirche Fronleichnam, Aachen
2007 "URBAN MYTHS NEW MEDIA" Atelierhaus Aachen
2007 KunstTour, Maastricht, Niederlande
2007 „ART AL VENT IV“, Gata, Spanien
2008 Galerie ART99, Worpswede
2008 „Die Rückseite des Mondes“, Burg Frankenberg, Aachen
2008 BBK-Atelier Bielfeld
2009 Atelierausstellung
2010 Forum für Kunst und Kultur, Herzogenrath
2010 Kunstforum, Düsseldorf
2010 Städt. Galerie Torhaus Rombergpark, Dortmund
2010 Aachener Kunstroute ,Aachen Arkaden
2010 „STAWAG-Kalender 2011“, Aachen (juriert)
2011 „ART FORUM ROMAN“, Aachen
2011 Aachener Kunstroute
2012 „CARTE BLANCHE V“, Kirche Fronleichnam, Aachen
2014 BBK-Jahresausstellung, Arkaden, Aachen

SONSTIGES

VORTRÄGE
1998 Präsentation der „ART MACHINE“, Fa. Emprise, Hamburg
2001 „GERECHTIGKEIT“, VHS Aachen
2001 „DER MENSCH, EIN SIGNALGESTEUERTES SYSTEM?“, VHS Aachen
2001 „WAS IST ZUFALL?“, VHS Aachen
2002 „EIN NEUROPHYS. MODELL DES MENSCHEN“, RWTH, Aachen
2002 „WAHRHEITSTHEORIEN“, VHS Aachen
2004 „KUNST UND ZUFALL“, ALTANA- Galerie, Dresden
2005 "COMPUTER-KUNST" , Fa. T-Systems, Aachen
2006 „KOPIE UND ORGINAL“, Bayrische Staatsbibliothek, München
2007 „WITTGENSTEINS LOGIK“, RWTH-Aachen, Philosoph. Fakultät
2008 „ZUFALL IN KUNST UND WISSEN-SCHAFT“, RWTH, Aachen
2008 „KUNST AUS DEM COMPUTER“, Fa. Gypsilon, Aachen
2008 „THE ALAKOZAI-FOUNDATION“, Dubai, U.A.E .

VERANSTALTUNGEN
2005 Organisation der Veranstaltung „1. ASCHERMITTWOCH DER
.........KÜNSTLER“
2005 Präsentation der „ART MACHINE“ bei Fa. T-SYSTEMS , Aachen
2006 Podiumsgespräch „BURIDANS ESEL UND DER FREIE WILLE DES
.........MENSCHEN, Aachen
2008 Podiumsgespräch „WAS IST KUNST“, Eurode Bahnhof, Herzogenrath
2008 Organisation des „1.EURODE KUNSTPREISES“
2009 Organisation der „KUNSTTOUR“, Euregio
2009 Podiumsgespräch „ZEIT“ ,Eurode Bahnhof Herzogenrath
2010 Podiumsgespräch „KUNST GEISTIG BEHINDERTER“, Eurode
.........Bahnhof Herzogenrath
2015 Preiswettbewerbs ""MOSES 3, eine neues Denkmal für die Stadt .........Herzogenrath", Ausschreibung und Preisjurierung

GALERIE

Kreis, 2012, Enkaustik, 50 x 40Kreis, 2012, Enkaustik, 50 x 40
o.T. 2012, Radierung, 15 x 15 cmo.T. 2012, Radierung, 15 x 15 cm
lissjous-1, 2014, computergeneriert a.Lw, 100 x 100 cm,lissjous-1, 2014, computergeneriert a.Lw, 100 x 100 cm,
Doppelrohr, 2005, Terracotta, h=25 cmDoppelrohr, 2005, Terracotta, h=25 cm
Würfel 1 - braun, 2003, Terracotta, h= 23 cmWürfel 1 - braun, 2003, Terracotta, h= 23 cm
Königsstuhl, 1999, Edelstahl, h=28 cmKönigsstuhl, 1999, Edelstahl, h=28 cm